More4Chor
Plattform für ChorleiterInnen
Aktuelles

More 4 Chor

Die neue Plattform More4Chor bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Kompositionen, Bearbeitungen und Veranstaltungsinfos zu veröffentlichen und vieles mehr. 

Jetzt anmelden »

28,10,0,0,0
1500,1500,60,1,1500,1500,15,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Bild1
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
CHOR aktuell Ausgabe September 2018
CHOR aktuell Ausgabe September 2018
Bild 2
Veranstaltungen
Internat. Chorfestival "VOICES OF SPIRIT" 2018

Vom 22. - 25. November 2018 findet in Graz eines der bedeutendsten Vokalfestivals im...

Veranstaltungen »
More4Chor
Plattform für ChorleiterInnen

Zurück zur Übersicht

Sujet

 

Seit dem erfolgreichen Landesjugendsingen im Mai dieses Jahres steht fest: Salzburg ist ein Land der singenden Klassen. 70 teilnehmende Schul- und Jugendchöre sind eine bis dato nicht dagewesene Zahl an singbegeisterten Lehrern und Schülern und beweisen, dass die Gesangskultur in unserem Bundesland ganz hoch im Kurs liegt. Diese positive Entwicklung wird nun für die Volksschulen forciert und bekommt mit dem klingenden Namen „Das singende Klassenzimmer“ eine eigene Marke.

Singen als fester Bestandteil des Unterrichts in allen Schulklassen, das wird schon im laufenden Schuljahr zur Realität an Salzburgs Volksschulen. Das "Singende Klassenzimmer" steht für Freude am Singen, weniger Stress im Unterricht und bessere Konzentrationsfähigkeit der SchülerInnen. 15 Minuten täglich sollen den PädagogInnen während der Unterrichtszeit zum gemeinsamen Singen zur Verfügung stehen und dabei die positive Wirkung des Singens erfahrbar machen. 

Getragen und gefördert vom Landesschulrat sind zahlreiche Institutionen an diesem Projekt beteiligt: die Pädagogische Hochschule Salzburg, die Universität Mozarteum sowie ausgewählte PädagogInnen und ChorexpertInnen waren bei der Ausarbeitung des Projekts involviert. Zudem spielen auch kulturelle Einrichtungen eine tragende Rolle: die Kulturabteilung des Landes Salzburg, das Forum Salzburger Volkskultur sowie das Musikum Salzburg unterstützen dieses Projekt und stellen den Lehrenden auf Anfrage MentorInnen und Singprofis zur Verfügung. Wichtig ist den Initiatoren, keine Singelite auszubilden, sondern flächendeckend die jungen Gehirne mit den wunderbaren Emotionen und der Energie des gemeinsamen Singens anzustecken. Auch sonst werden die PädagogInnen bei diesem Projekt auf breiter Basis unterstützt: Spezielle Fortbildungsmaßnahmen werden von der PH Salzburg sowie vom Chorverband Salzburg angeboten, passendes Notenmaterial mit Hörbeispielen wurden erstellt.

Die Problematik hinter diesem Projekt soll ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Aufgrund von Stundenkürzungen im österreichischen Schulwesen wurden die künstlerischen Fächer und damit auch die chorische und sängerische Bildung in den Schulen gekürzt. Umso wichtiger sind jene Schulen, die ein sichtbares Zeichen setzen und die Präsenz des Singens in der Öffentlichkeit verbessern und sichern. Vorbildfunktion hat hier das Land Steiermark, das bereits 2011 in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat und dem Chorverband Steiermark das Meistersinger-Gütesiegel ins Leben gerufen und äußerst erfolgreich etabliert hat.

Das Engagement der Lehrenden wird auch in Salzburg entsprechend ausgezeichnet: alle teilnehmenden Klassen erhalten das Prädikat „Singendes Klassenzimmer“. Um die ganze Schule zum Singen zu bewegen, wurde die Auszeichnung 2-stufig konzipiert. Sobald jede Klasse in der Schule singt, wird die Schule mit dem Prädikat „Singende Schule“ ausgezeichnet. Im Juni 2018 werden die ersten Klassen zu einem gemeinsamen Fest in die Stadt Salzburg geladen, hier wird das Prädikat „Singendes Klassenzimmer“ erstmals verliehen.

Anmeldungen zum Singenden Klassenzimmer sind auf der Homepage des Landesschulrates möglich. Der amtsführende Präsident des Salzburger Landesschulrates, Johannes Plötzeneder ruft zum Mitmachen auf: „Alle Volksschulen des Landes können sich am Singenden Klassenzimmer beteiligen“, also keine Scheu vor neuen Herausforderungen! Eine aktive Beteiligung aller Salzburger Schulen ist im Sinne einer erfolgreichen Bildungsarbeit auf jeden Fall wünschenswert.

 Weitere Informationen unter: http://www.lsr-sbg.gv.at/lsr/singendes_klassenzimmer/ 

Aktion "Singendes Klassenzimmer", 23.10.2017 Michaela Vidmar (PH Salzburg), Maria Honsig-Erlenburg (Kulturabteilung Land Salzburg), Michael Seywald (Musikum Salzburg), Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn, Berta Wagner (Forum Salzburger Volkskultur), Johannes Plötzeneder (Präsident LSR Salzburg) und Dieter Schaffer (Präsident Chorverband Salzburg)

 

Aktion "Singendes Klassenzimmer", 23.10.2017 Michaela Vidmar (PH Salzburg), Maria Honsig-Erlenburg (Kulturabteilung Land Salzburg), Michael Seywald (Musikum Salzburg), Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn, Berta Wagner (Forum Salzburger Volkskultur), Johannes Plötzeneder (Präsident LSR Salzburg) und Dieter Schaffer (Präsident Chorverband Salzburg)

Unterstützt von:

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten.