More4Chor
Plattform für ChorleiterInnen
28,10,0,0,0
1500,1500,60,1,1500,1500,15,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Chorsinfonie 2
Chorsinfonie
Fotocredit: Moritz Schlosser
Chorsinfonie 3
Foto: Moritz Schlosser
Chorsinfonie 5
Foto: Moritz Schlosser
Chorsinfonie 4
Foto: Moritz Schlosser
Chorsinfonie 6
Foto: Moritz Schlosser
Chorsinfonie 7
Aktuelles
More4Chor
Plattform für ChorleiterInnen

zurück 

Update 18.09.2020 zur Beschränkung ab 10 Personen:

Auskunft der Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur:

Die ab 21.09.2020 bestehende Beschränkung auf 10 Personen gilt nicht für Chorproben oder Chorkonzerte. Die bestehenden Gesetze und Verordnungen zu Veranstaltungen sind weiterhin zu berücksichtigen.


Empfehlungen des Chorverband Österreich zur Corona-Ampel ab 4. September 2020

Das Präsidium des Chorverband Österreich hat Empfehlungen zur Corona-Ampel beschlossen - inkl. Update vom 7.9.2020:

 

1 Update Corona Ampel ChV 07092020

2 Update Corona Ampel ChV 07092020

Download "Empfehlungen des Chorverband Österreich zur Corona-Ampel ab 4. September 2020 inkl. Update vom 7.9.2020" (pdf, 40KB)


Empfehlungen des Chorverband Österreich für die Tätigkeit der Chöre ab 29. Mai 2020

Aufgrund der neuen, für den Kulturbereich geltenden Verordnung (231. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert wird) ist die Proben- und Konzerttätigkeit der Chöre ab 29. Mai 2020 wieder möglich.

Als Hilfestellung und Anleitung zur verantwortungsvollen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit hat das Präsidium des Chorverband Österreich folgende Empfehlungen beschlossen:

Empfehlungen Chore 29052020 Seite 1

Empfehlungen Chore 29052020 Seite 2

Download "Empfehlungen des ChVÖ für die Tätigkeit der Chöre ab 29. Mai 2020" (pdf, 68KB)


Juristische Tipps von ChVÖ-Präsident DDr. Karl-Gerhard Straßl MAS

 1) Verträge -  juristischer Tipp:

COVID-19 wird uns offenbar - in welcher Form auch immer - noch länger begleiten. Juristisch ist dies auch für Verträge relevant, die etwa Chöre als Einmieter oder als Veranstalter abschließen. COVID-19 ist seit März eine bekannte Gefahr und stellt daher keine sog. Höhere Gewalt dar, die die Auflösung eines Vertrags ermöglicht.

Um somit bei allfälligen neuerlichen behördlichen Maßnahmen, die die Erfüllung eines Vertrags verunmöglichen, juristisch abgesichert einen Vertrag auflösen zu können, empfehle ich die Aufnahme des folgenden Passus in den jeweiligen Vertrag:

"Der gegenständliche Vertrag kann von jedem Vertragspartner jederzeit ohne Einhaltung einer Frist schriftlich gekündigt werden, wenn die Erfüllung einzelner der in diesem Vertrag vorgesehenen Verpflichtungen aufgrund nach Vertragsabschluss auftretender massiver allgemeiner Einschränkungen, wie etwa Erdbeben, Krieg oder behördliche Untersagung, behindert wird."

2) Hinweis - NPO-Fonds:

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) hat die Verordnung für die Vergabe von Fixkostenzuschüsse an NPOs, also u.a. Vereine, veröffentlicht und informiert dazu:

"Für Non-Profit-Organisationen stehen mit dem neuen NPO-Fonds Coronahilfen in der Höhe von 700 Mio. Euro zur Verfügung. Anträge sind ab 8. Juli 2020 möglich. Auszahlungen können gemeinnützige Vereine aus allen Lebensbereichen beantragen, von Kunst und Kultur, Brauchtumswesen über den Sport bis zum den Umweltschutz. Gewährt wird - in zwei Tranchen - ein Fixkostenzuschuss etwa für Miet- oder Personalkosten sowie ein Struktursicherungsbeitrag, der mit 7 Prozent der Einnahmen des Jahres 2019 gedeckelt ist. Pro Organisation werden höchstens 2,4 Mio. Euro ausgezahlt. Geld gibt es vorerst für ein halbes Jahr, konkret vom Beginn der Corona-Krise bis 30. September. Die Abwicklung übernimmt das Austria Wirtschaftsservice (aws). Nähere Informationen finden Sie hier: https://npo-fonds.at/."

Unterstützt von: